Jul 14
internet / blogs

Das ein Hoster zuverlässige Leistung bringen muss ist klar. Nutzer von Hosting Paketen stellen hier aber noch andere Anforderungen an den gemieteten "Speicherplatz im Internet".

Erläuterung der Features:

• PHP [in der aktuellen Version 5]. Ermöglicht die Ausführung von dynamischen Skripten, welche CMS & Blog Systeme [Joomla, WordPress, Shops] nutzen. Ein Verzicht auf PHP Unterstützung ist also nur bei statischen HTML Webseiten ohne dynamische Serverfunktionen möglich.

• Der Speicherplatz bei Hosting Paketen ist meist großzügig bemessen. Das Massenspeicher immer günstiger wird, macht sich langsam auch bei den Hosting Paketen und Root Servern bemerkbar. Für einen Blog beispielsweise sind 2GB eine ganze Menge und lassen jahrelanges bloggen mit Bildern zu. Hier sollte man sich nicht an USB Sticks oder ähnlichen orientieren. Beispielsweise nimmt das Blog System WordPress selbst gerade einmal ca. 10MB in Anspruch. Eine Hochstufung auf größere Pakete ist bei vielen Hostern ohne Neuinstallation möglich. Die Pakete von easyname sind hier schon ganz vernünftig zugeschnitten und das auch noch preiswert.

• Datenbanken [MySQL] sind ebenfalls für moderne Webapplikationen unabdingbar. Nur selten lagern PHP Skripte die gesammelten Daten beispielsweise in Textdateien auf dem Server aus. Dies ist unsicher und unflexibel. Die Datenbank hingegen kann mit komplexen Befehlen die Datenbank anpassen und aktualisieren.

• Der Traffic, also die Menge an ein- und ausgehenden Datentransfer sollte in den heutigen Zeiten unlimitiert bzw. hoch angesetzt sein.

• Webmail bedeutet das die angelegten Email Adressen nur im Browser zu verwalten sind. Bei POP3 / IMAP Accounts ist das Anlegen von Konten in Email Programmen und auf Smartphone App´s möglich. Ein Server-seitiger Viren- und Spamschutz wird dringend empfohlen.

Alle weiteren Optionen sind meist optionale Spielereien, die nicht unbedingt nötig sind und kaum ein Nutzer wirklich benötigt. Wer einen Homepage Kasten nutzt um eine Webseite zu erstellen, sollte wirklich besser einen Profi ans Werk lassen.

Posted by Alessandro Banzer

Twitter Facebook
Oct 5
internet / blogs

In einem Artikel von Monsieur Fischer bin ich auf die Aktion "blog2blog" gestossen. Da ich ein grosser Fan von Blogrolls bin, werde ich natürlich hier mit machen. Meiner Meinung nach gehört eine Verlinkung zu guten Blogs und interessanten Adressen zu jedem Blog. Wenn jemand in mein Blogroll (auf der rechten Seite) möchte, soll er sich bei mir per Email oder per Kommentar melden.

grundidee des www >>>> für tim berners-lee stand bei der "lancierung" des www die idee des gegenseitigen vernetzens von informationen und dokumenten im vordergrund. dieses vernetzen zählt auch mit zu den kernideen des web 2.0. insbesondere blogger pflegten eine intensive vernetzung untereinander, aber auch zu medienseiten und webseiten ganz allgemein. seit monaten geht das "gegenseitige verlinken" zwischen bloggern, man könnte auch weiter gefasst sagen, zwischen webauftritten ganz allgemein, deutlich zurück. dies ist schade. aber wir können bei uns selbst anfangen, selbst wieder vermehrt verlinken. wenn medien-auftritte oder andere webpages mitmachen wollen, so würde uns dies freuen und wir hätten rasch einen passenden button zur hand.

Blog2Blog - Banner

ziel des verlinkens >>> ein kernmerkmal des bloggens ist das gegenseitige verlinken und vernetzen. beim surfen in blogs stösst man so immer wieder auf interessante, weiterführende links zum thema und findet vielleicht sogar neue interessante blogs. das gegenseitige vernetzen hat noch einen anderen vorteil: je mehr eine webseite verlinkt wird, umso weiter vorne wird sie von suchmaschinen bei suchanfragen gelistet.

warum wird weniger verlinkt? >>> blogger geizen mit links zu anderen bloggern, man berichtet weniger, was kollegen so treiben oder setzt den link zu einem anderen blogger gar auf nofollow. google bewertet jede webseite nach gewissen kritereien und versieht sie mit einem pagerank (wert zw. 1 und 10). nebst der zahl der verlinkungen einer seite, bewirkt auch ein höherer pagerank, dass man schneller gefunden wird. blogger, die intensiv suchmaschinen-optimierung (seo) betreiben, vermuten, dass man durch links zu "minderwertigen" seiten (tieferer pagerank als der eigene blog) seinen eigenen blog schwächt, seinen eigenen wert verwässert und so bei suchmaschinen weniger schnell gefunden wird. darum setzen viele blogger ausgehende links auf nofollow. nofollow entzieht diesem link saft und kraft und verhindert, dass einige suchmaschinen diesen link zur berechnung der beliebtheit jener webseite benutzen können, resp, diesem link nicht folgen können.

aktion "blog2blog" >>> mit dieser sensibilisierungs-aktion möchten wir alle blogger wieder ermuntern, das gedankengut des WWW und des Web 2.0 aktiv zu leben: verfassen, verlinken, vernetzen, kommentieren. wir sind inzwischen eine gruppe von rund 10 bloggern, die sich daran beteiligen. wir haben uns im vorfeld auf einen minimalstandard geeinigt, den wir einhalten wollen:

wer mitmachen will, sollte folgende minimalstandards einhalten:

  • mind. 10 links (dofollow) zu anderen bloggern in blogrolls auf der startseite (nicht auslagern, keine unterseite)
  • im durchschnitt 1 link (dofollow) zu einem anderen blog pro beitrag

 

es ist uns klar, dass man nicht zu jedem eigenen beitrag noch einen verlinkungswürdigen beitrag eines anderen bloggers findet. auch ich habe oft ein oder zwei beiträge hintereinander ohne links zu anderen bloggern. bei aktuellen themen findet man aber via google blog-suche oder andern blogsuchmaschinen zig-beiträge, die man verlinken könnte. 

Posted by Alessandro Banzer

Twitter Facebook
Aug 24
internet / blogs

Wir bereits vor ein par Tagen erwähnt, traf sich gestern das Chatmania-Team in Zürich zu einem Meeting. Zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr behandelten wir viele offene Punkte sowie das weitere Vorgehen von Chatmania.ch. Neben den offenen Punkten und der Vorgehensweise mussten wir uns zuerst gegenseitig kennen lernen, da unser Team um bisher zwei Unbekannte erweitert wird. Zum einen fanden wir einen sehr motivierten jungen Mann, der den Lead in der Organisation übernimmt. Sein Nickname ist m+ und konnte von Einigen schon hier im Forum entdeckt werden. M+ wird sich eher im Hintergrund aufhalten und für viele von Euch ein Unbekannter bleiben.

Im zweiten Schritt haben wir in einem Brainstorming alles Rund um Chatmania gesammelt. Zum einen wollte m+ von uns Wissen was es bereits gibt, was in Zukunft geplant ist, wie sollte Chatmania in zwei Jahren aussehen, was ist unser Zielpublikum, und vieles mehr. Auch wurde das Thema Werbung behandelt. Hierzu werden wir euch zu gegebener Zeit mehr Informationen zukommen lassen. Im dritten Schritt machten wir uns Gedanken zum weiteren Vorgehen. Unsere Priorität liegt in erster Linie an dem Re-Launch unserer Homepage und dass unsere Systeme stabil laufen. Hierzu wird es in den nächsten Tagen ein Load-Test (Belastungstest) geben, um uns auf den 1. September vorzubereiten.

Wir möchten im Moment nicht all zu viel von unseren Ideen verraten, denn die Konkurrenz schläft nicht. Ich kann euch aber versprechen, es wird etwas Grossartiges und uns allen viel Freude bereiten. Bis dahin möchten wir euch nochmals bitten, macht aktiv Werbung für Chatmania, sprecht Leute an, erzählt von Chatmania und fordert sie zu einem Besuch auf. Nur so können wir den Grossteil der bestehenden Bluewin-Community übernehmen.

  • Weitere Informationen zu diesem Beitrag
  • Posted by Alessandro Banzer

    Twitter Facebook
    Jul 15
    internet / blogs

    Seit ihr 13 Jahre alt bin, chatte ich auf dem Bluewin Chat. Seit vielen Jahren bin ich nun schon einer der Chatadmins. Anfangs September wird der Chat geschlossen. Damit die grosse Community (ca. 40'000 User) nicht verloren geht, versuchen ein par Freiwillige die Community unabhängig von Bluewin/Swisscom weiter zu führen.

    Alle Informationen zu diesem neuen Projekt findest Du auf www.chatmania.ch

    Posted by Alessandro Banzer

    Twitter Facebook